Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
20.01.2005 / Ausland / Seite 1

Iran warnt Bush vor neuem Krieg

Teheran bezweifelt US-Spionagemissionen gegen Atomanlagen. Politiker in Deutschland besorgt über Eskalation

Die Führung in Iran hat die USA vor einem neuen Krieg gewarnt. Iran werde mit seinem gesamten »diplomatischen Können und militärischen Vermögen« auf alle »unklugen Maßnahmen oder Pläne« reagieren, erklärte der iranische Außenamtssprecher Hamid Resa Asefi am Mittwoch in Teheran. Drohungen von US-Präsident George W. Bush mit einem Militäreinsatz gegen das islamische Land wertete der Sprecher als Versuch, die derzeitigen Verhandlungen zur Lösung des Atomstreits zu unterlaufen.

US-Präsident George W. Bush hatte in einem Fernsehinterview am Montag Angriffe auf Iran nicht ausgeschlossen, sollte das Land im Streit um sein Atomprogramm nicht kooperieren. Seine designierte Außenministerin Condoleezza Rice brandmarkte die Führung in Teheran am Dienstag als einen der weltweiten »Vorposten der Tyran...

Artikel-Länge: 2498 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €