07.01.2005 / Ansichten / Seite 3

»Wir müssen die Opposition der Basis bündeln«

Harald Neuber

* Iván Morales ist Nationalabgeordneter der »Bewegung zum Sozialismus« (MAS) in Bolivien. Er vertritt den von Hugo Chávez zu einem Besuch in Venezuela eingeladenen MAS-Führer Evo Morales auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz am Sonnabend in Berlin

F: Anfang Dezember vergangenen Jahres fanden in Bolivien Regionalwahlen statt, die »Bewegung zum Sozialismus« (MAS) konnte zwei Drittel der Sitze für sich gewinnen. In den Umfragewerten liegt Evo Morales vor allen anderen Spitzenpolitikern in klarer Führung. Welche Perspektive sehen Sie für die Präsidentschaftswahlen 2007?

Dieser Sieg bei den Regionalwahlen hat für uns wichtige Voraussetzungen für den bevorstehenden Präsidentschaftswahlkampf geschaffen. Die neoliberalen Parteien sind auf lokaler und regionaler Ebene fast vollständig von der Bildfläche verschwunden. Das gibt uns den notwendigen Freiraum, neue politische Organisationsformen an der Basis zu etablieren. Auf dieser Grundlage werden wir dann später ...



Artikel-Länge: 5202 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe