Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
22.12.2004 / Inland / Seite 4

Ein-Euro-Job als Strohhalm?

In Berlin trafen sich Betroffene von »Hartz IV« und Ein-Euro-Jobs zum zweiten Mal, um nach Möglichkeiten der Selbstorganisation und des Widerstandes zu suchen

Hans Springstein

»Ich bin grundsätzlich dagegen, aber unter den gegenwärtigen Bedingungen ist der Ein-Euro-Job ein Strohhalm.« So beschrieb eine arbeitslose Sozialarbeiterin am Montag abend im Berliner »Haus der Demokratie und Menschenrechte« ihr Dilemma. Sie gehörte zu den Teilnehmern des zweiten Treffens der von den sogenannten Ein-Euro-Jobs gegenwärtig und zukünftig Betroffenen in der Hauptstadt.

Die Vereine und Einrichtungen im Bereich der Sozialarbeit seien angesichts der massenhaften Kürzungen und Streichungen der Mittel für ihre Arbeit auf die »Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigungen«, wie die Ein-Euro-Jobs im offiziellen »Hartz IV«-Neusprech heißen, angewiesen. »Die Sozialarbeit in Berlin muß wieder auf ein ordentliches Niveau gehoben werden«, forderte die junge Frau.

Das Treffen der »Ein-Euro-Jobber« gehört zu den Versuchen von Betroffenen, sich selbst zu organisieren und Widerstand gegen die Politik des Sozialabbaus und -dumpings zu formieren....



Artikel-Länge: 3936 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €