jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
18.12.2004 / Wochenendbeilage / Seite 15

Staat und Macht und Geld

Epochenumbruch 1989 (Serie VIII). Vom Kohl-Besuch in Dresden zum »Angebot der DM«. Mit Widerstand aus dem sozialistischen Staatsapparat mußte nicht gerechnet werden

Sebastian Gerhardt

Fünfzehn Jahre sind eine lange Zeit. Seit Herbst 1989 sind einige der Herren in den Ruhestand getreten, haben sich als Veteranen der Anschlußpolitik auf ihr politisches Altenteil zurückgezogen. Der Finanzminister der Währungsunion von 1990, Theodor Waigel, spielt in seiner CSU keine zentrale Rolle mehr. Hans Tietmeyer, langjähriges Mitglied der CDU, wechselte im Herbst 1989 vom Finanzministerium in die Bundesbank, wo er bis zum Präsidenten aufstieg. Heute ist der Wirtschaftsberater Kohls einer der Oberideologen der Initiative »Neue soziale Marktwirtschaft«. Andere hingegen haben gerade erst die oberen Treppenstufen ihrer nationalen Karriere erklommen. Horst Köhler, seit diesem Jahr Bundespräsident, zuvor Chef des IWF, war 1989 als frischgebackener Staatssekretär im Bundesfinanzministerium verantwortlich für die Planungen des monetären Anschlusses der DDR. Unter ihm diente der heutige Finanzsenator Berlins Thilo Sarrazin als ein initiativreicher Referatsl...

Artikel-Länge: 9570 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €