jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
18.12.2004 / Feuilleton / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Das Wort sozialverträglich im Zusammenhang mit Massenentlassungen ist Zynismus.«

Vom Hörensagen

Zu jW vom 13. Dezember: Interview mit Julia Bonk

Befragt zur Aussage der brandenburgischen PDS-Abgeordneten Carolin Steinmetzer, in der DDR habe sie eine unbeschwerte, angst- und sorgenfreie Kindheit verlebt, antwortete die sächsische PDS-Abgeordnete: »Ich halte ihre Formulierungen für unglücklich, weil die Kehrseiten der DDR ausgeblendet werden: die Einschränkung der Meinungsfreiheit, die Überwachungspraktiken und andere repressive Elemente.«

Frau Bonk muß das ja alles recht gut einschätzen können, sie war 1989 mal gerade drei Jahre alt. Ihre Meinung als Abgeordnete, die eigentlich ihre eigene sein sollte, bildet sie sich (im Gegensatz zu Steinmetzer) ganz offenbar vom Hörensagen – und was da heute so über die DDR gesagt wird, zumal in den meinungsmachenden Medien, das deckt sich dann wirklich mit Frau Bonks Auffassung. Möglicherweise ist ihre Meinung aber auch das Resultat selbsterlebter Repressionen, und sie erinnert sich noch ...





Artikel-Länge: 5369 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €