jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
14.12.2004 / Titel / Seite 1

Lügner Aznar ertappt

Ehemaliger spanischer Ministerpräsident ließ alle Unterlagen zu den März-Anschlägen vernichten. Amtsnachfolger Zapatero: »Massives Löschmanöver«

Ralf Streck

José Maria Aznar, Spaniens ehemaliger Ministerpräsident und privilegierter Freund von US-Präsident Bush, ist Urheber eines der größten Manipulationsmanöver der jüngeren Geschichte. Darauf lassen die Aussagen schließen, die sein Nachfolger als Regierungschef, José Luis Rodriguez Zapatero, am Montag vor dem parlamentarischen Untersuchungsausschuß zu den Anschlägen von Madrid machte. Demnach veranlaßte Aznar, sämtliche die terroristischen Attentate vom 11. März 2004 betreffenden Unterlagen zu löschen. Zapatero wörtlich: »Am Regierungssitz gab es kein einziges Papier, keine einzige computergespeicherte Information, weil ein massives Löschmanöver stattfand.«

Verzweifelt hatte Aznar mit Bekanntwerden der Madrider Anschlagskatastrophe mit 191 Toten und 1000 Verletzten am Morgen des 11. März alle Propagandaregister gezogen, um der baskischen Untergrundorganisation ETA (Baskenland und Freiheit) die Urheberschaft in die Schuhe zu schieben. Der reaktionäre Polit...

Artikel-Länge: 3122 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €