Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
13.12.2004 / Feuilleton / Seite 15

Hoheit über das eigene Gehirn

Der Schriftsteller Harry Thürk beantwortet Fragen seiner Leser in einem Buch

Arnold Schölzel

Harry Thürk (Jg. 1927) ist einer der populärsten Schriftsteller der DDR. Einige seiner Werke hatten Millionenauflagen. Obwohl sie in viele Sprachen übersetzt wurden, blieb ihr Autor in der Bundesrepublik praktisch unbekannt. Dafür gibt es eine einfache Ursache: Er gehört zu denen, von denen sich sagen läßt, daß sie zu den Unbestechlichen gehören. Seine bekanntesten Romane, Mischungen aus Fiktion und Dokumentation, sind eine Abrechnung mit dem Krieg – beginnend mit dem Zweiten Weltkrieg, an dem er als 17jähriger Soldat teilnehmen mußte. Thürk hat mit seinen Arbeiten über Südostasien, wo er sich von 1964 bis 1980 immer wieder aufhielt, das Bild vom Krieg der USA gegen Vietnam bei Millionen Menschen geprägt. In »Der Gaukler« legte er lange vor 1989 dar, wie die innere Aushöhlung der sozialistischen Länder funktionierte. Thürks erstes Buch erschien 1950, das jüngste vor wenigen Tagen. Es heißt »Treffpunkt Wahrheit«, und es ist sein 60. Es entstand aus Fragen,...

Artikel-Länge: 3592 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €