5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
30.11.2004 / Inland / Seite 5

Der Countdown läuft

»Aufräummentalität« bei Ausländerbehörden nimmt zu: Möglichst viele Menschen sollen noch vor dem Jahresende abgeschoben werden

Reimar Paul

Asylbewerber und ihre Unterstützer schlagen Alarm. Sie beklagen, daß viele Ausländerbehörden bis zum Jahresende noch möglichst viele Menschen abschieben wollen. Im Januar tritt das neue Zuwanderungsgesetz in Kraft, das in Einzelfällen humanitäre Regelungen für langjährig geduldete Flüchtlinge zuläßt. »Bis dahin wird ›aufgeräumt‹«, sagte die Sprecherin des Ökumenischen Netzwerks »Asyl in der Kirche« in Niedersachsen, Hildegard Grosse, am Montag gegenüber junge Welt. In Deutschland leben rund 230 000 Flüchtlinge mit einer Duldung, mehr als die Hälfte sind schon über fünf Jahre hier.

»Um kranke, alte und langjährig geduldete Menschen noch rasch abzuschieben, scheint kein Druckmittel unerlaubt«, kritisiert Pastorin Fanny Dethloff von der Bundesarbeitsgemeinschaft Asyl in der Kirche. Sie erzählt von der schwer traumatisierten Mutter eines achtjährigen in Deutschland geborenen Mädchens. Mitarbeiter der zuständigen Ausländerbehörde hätten die wegen Suizidgef...

Artikel-Länge: 3418 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €