75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Januar 2022, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
30.11.2004 / Inland / Seite 9

Mindestlohn begraben

SPD legt das Thema zu den Akten. Gewerkschaften wollen statt dessen Zumutbarkeitsregelungen bei Arbeitsvermittlung entschärfen. Das trifft auf wenig Gegenliebe bei Parteioberen

Die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohnes in der Bundesrepublik ist vom Tisch. Mehrere führende SPD-Politiker bestätigten am Montag, daß ein solcher Schritt kein Thema für die Regierungspartei mehr sei. Im ablaufenden Jahr hatte es innerhalb der Sozialdemokratie immer wieder Stimmen gegeben, die einen gesetzlichen Mindestlohn einführen wollten, um die ungezügelte Ausweitung des Billigjobsektors einzugrenzen. Allerdings waren solche Ideen stets auf kategorischen Widerspruch bei der Kapitallobby und den bürgerlichen Parteien gestoßen.

Das sei erledigt, hakte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Peer Steinbrück vor einer SPD-Präsidiumssitzung in Berlin diese Forderung von Gewerkschaften und Sozialverbänden ab. Der rheinland-pfälzische Regierungschef Kurt Beck wollte dagegen das Thema nicht für immer begraben wissen und sprach sich dafür aus, »in einigen Jahren« darauf zurückzukommen.

Die nach wie vor stark SPD-geprägten Gewerkschaften ...



Artikel-Länge: 3625 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €