75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 17. Januar 2022, Nr. 13
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
24.09.2004 / Inland / Seite 5

Die DDR war schon weiter

Strategie zur Überwindung der Geschlechterdiskriminierung durch die immer noch anhaltende ungerechte Bezahlung von Frauenerwerbsarbeit

Ulla Jelpke

In kapitalistischen Systemen wie dem der Bundesrepublik Deutschland gibt es keine gleiche Bezahlung von Männer- und Frauenarbeit. Dennoch wird die bestehende Lohndiskriminierung immer wieder von Unternehmerverbänden und Politikern geleugnet. Konkrete Daten und Fakten über die geschlechtsspezifischen Unterschiede bei der Entlohnung sind eine wichtige Voraussetzung, um Gegenstrategien zu entwickeln. Dazu leistet eine von der Frauenforscherin Barbara Stiegler, Friedrich-Ebert-Stiftung, vorgelegte Analyse »Mit Gender Mainstreaming zum ›gerechten‹ Lohn?« einen interessanten Beitrag.

Die Unterschiede zwischen der DDR und der BRD wirken nach 14 Jahren noch nach. Die DDR hatte einen völlig anderen Ansatz zur Realisierung der Gleichberechtigung der Frauen in der Arbeitswelt. Sogar im Jahre 1997 verdienten in Ostdeutschland die Frauen immer noch 93,9 Prozent dessen, was die Männer verdienten, in Westdeutschland dagegen nur 74,8 Prozent. Dies ergibt sich aus dem ...

Artikel-Länge: 5327 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €