Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
04.09.2004 / Wochenendbeilage / Seite 7 (Beilage)

»Ein ethisches Phänomen«

Bitte wer? Warum nicht jeder Deutsche den Namen Otto Krayer kennt

Thomas Rothschild

Für Evelyn Deutschreiner, Professorin und neuerdings gegen den Willen einer Mehrheit ihrer Kolleginnen und Kollegen »Institutsvorständin« an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz

Mitläuferschaft mit den Nazis war an den deutschen und österreichischen Universitäten nicht die Ausnahme, sondern die Regel. Sie war es so sehr, daß sie in Forscherbiographien oder Nachrufen keiner besonderen Erwähnung bedarf. Warum kennt nicht jeder Deutsche den Namen Otto Krayer? Es müßte doch möglich sein, sich diesen einen Namen zu merken. Krayer war nicht einer von wenigen – er war der einzige Wissenschaftler, der es ablehnte, einem Ruf auf einen Lehrstuhl zu folgen, der durch die Entlassung eines Juden freigeworden war.

Als er 1933 zum Nachfolger von Philipp Ellinger, der nach dem »Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums« verjagt worden war, auf den Lehrstuhl für Pharmakologie der Universität Düsseldorf berufen werden sollte, schrieb er ...



Artikel-Länge: 6857 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €