3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
12.08.2004 / Ansichten / Seite 3

SPD-Hochschulpolitik schwankt: Droht große Gebührenkoalition?

jW fragte Jörg Tauss, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag

Niels Holger Schmidt

F: Die Debatte um Studiengebühren läuft in Ihrer Partei auf vollen Touren. Will jetzt auch die SPD an den Unis kassieren?

In der SPD läuft die Debatte nicht auf vollen Touren. Für uns ist klar, daß solche Gebühren für den Versuch, die Zahl der Studierenden zu erhöhen, ein erhebliches Problem darstellen. Sie schrecken ab, insbesondere Kinder aus unteren sozialen Schichten. Daher soll das Erststudium gebührenfrei bleiben. Wir überlegen, wie wir das Modell der Studienkonten, das wir dagegengesetzt haben, offensiver in die Diskussion bringen können.

F: Die SPD-Politiker Sigmar Gabriel, Wolfgang Clement und Peer Steinbrück sowie Krista Sager von den Grünen scheinen das anders zu sehen.

Ich weiß davon relativ wenig. Frau Sager, mit der ich telefoniert habe, hat gesagt, daß es keinen Grund gäbe, auf Bundesebene von der Koalitionsvereinbarung abzuweichen. Peer Steinbrück hat sich in Nordrhein-Westfalen erhebliche Probleme eingehandelt, als er diese Debat...





Artikel-Länge: 4377 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €