3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 30. Januar 2023, Nr. 25
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
12.08.2004 / Titel / Seite 1

Aussitzen beim Kanzler

Krisengipfel bei Gerhard Schröder wegen Anti-Hartz-Protesten

Die immer stärker werdenden Proteste gegen die »Arbeitsmarktreformen« sind der Bundesregierung offenbar in die Knochen gefahren. Bundeskanzler Gerhard Schröder bestellte am Mittwoch kurzfristig Wirtschaftsminister Wolfgang Clement, Finanzminister Hans Eichel (beide SPD), den SPD-Partei- und Fraktionsvorsitzenden Franz Müntefering sowie die Grünen-Spitzenpolitiker Reinhard Bütikofer und Katrin Göring-Eckardt für den Abend zu einem »vorklärenden Gespräch« ins Kanzleramt ein, wie Regierungssprecher Béla Anda am Vormittag mitteilte. Dabei stünden die Anrechnung von Ausbildungsversicherungen und Modalitäten bei der Auszahlung des künftigen Arbeitslosengelds II im Vordergrund. In dem Gespräch sollten laut Anda Entscheidungen einer für Anfang September geplanten Kabinettsklausur vorbereitet werden.

Einen »inneren Zusammenhang« mit den Massendemonstrationen der letzten Tage besonders im Osten gebe es zwar nicht, der Kanzler wünsche sich aber eine »Versachlic...

Artikel-Länge: 4004 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €