Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 18. Oktober 2021, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
15.05.2004 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

»Wir brauchen einen gesetzlichen Mindestlohn«

Gespräch mit Martin Künkler über das Verhältnis von Gewerkschaften und Erwerbslosen, Proteste mit angezogener Handbremse und Hebel zum Abbau von Arbeitslosigkeit

Gerhard Klas
Martin Künkler arbeitet seit 1999 für die bundesweite gewerkschaftliche Koordinierungsstelle (KOS) der Erwerbslosengruppen, die gerade von Bielefeld nach Berlin umgezogen ist. Sie wurde bereits 1984 von arbeitslosen Gewerkschaftern gegründet. Geld bekommt die KOS neben Spenden und Beiträgen vor allem von den Gewerkschaften. Martin Künkler war früher als Mitarbeiter einer grünen Bundestagsabgeordneten beschäftigt und hat seinen Job mit der politischen Entwicklung der Grünen hin zum Wirtschaftsliberalismus gekündigt. Nach eigenen Erfahrungen mit der Erwerbslosigkeit und ehrenamtlicher Tätigkeit in einem Arbeitslosenzentrum fand der 36jährige schließlich eine Anstellung bei der Koordinierungsstelle, die über 1000 Erwerbsloseninitiativen in Deutschland vernetzt.

F: In ihrem Aufruf zu den Kundgebungen am 3.April forderte die KOS »mehr und bessere Arbeit«. Ist dieses »mehr« an Arbeit nicht mißverständlich in einer Zeit, in der Politiker und Unternehmer nach...

Artikel-Länge: 14865 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!