Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
11.05.2004 / Feuilleton / Seite 14

Immer dabei

»Spionage für den Frieden?« – Ein Konferenz in Berlin (Teil II und Schluß)

Till Meyer

Der frühere Leiter der Auswertung in der Militäraufklärung der NVA, General Alexander Karin, ging im Verlauf der Konferenz »Spionage für den Frieden?« am Freitag in Berlin (siehe jW vom 10. Mai) auf das immense Sicherheitsbedürfnis der UdSSR ein: »Das war eine Folge des Überfalls durch Nazideutschland 1941.« Die Überrüstung der Sowjetunion habe einen Grund in dieser Erfahrung. In der Militärstrategie des Warschauer Vertrages habe die sowjetische Führung das letzte Wort gehabt, aber wichtige Erkenntnisse seien auch von seinen Kundschaftern gekommen: »Damit hatten wir auch Einfluß auf die Militärstrategie.« So habe sein Dienst etwa die Pläne über den neuen Tornado-Kampfjet der NATO bereits 1980 komplett auf dem Tisch gehabt. Wissen dieser Art habe bei wichtigen Entscheidungen, etwa zur Entspannungspolitik, eine Rolle gespielt.

Nach dem Ende der sozialistischen Staaten Europas suchten die westlichen Geheimdienste fieberhaft nach einem Agenten der DDR im N...

Artikel-Länge: 6261 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €