Gegründet 1947 Dienstag, 19. Februar 2019, Nr. 42
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
03.05.2004 / Titel / Seite 1

Gegen Konzernmacht, Sozialabbau und Krieg

Europa- und weltweit gingen am 1. Mai Millionen Menschen auf die Straßen

Am diesjährigen 1. Mai gingen weltweit Millionen Menschen für soziale Rechte und gegen die imperialistische Kriegspolitik der USA und ihrer Verbündeten auf die Straße. In Europa, wo von offizieller Seite die Erweiterung der EU wie eine gewonnene Schlacht gefeiert wurde, forderten Gewerkschaftsvertreter und Globalisierungsgegner die Einführung einheitlicher Sozialstandards.

Auf Maikundgebungen in der Bundesrepublik gingen Vertreter des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) mit der Politik der Bundesregierung, aber auch mit den Sozialabbauplänen der Unionsparteien ins Gericht. Auf der zentralen Maifeier in Berlin verlangte DGB-Chef Michael Sommer, aus Europa »mehr zu machen als ein Eldorado für Finanzjongleure«. Die Spaltung zwischen Reich und Arm dürfe nicht größer werden, warnte Sommer und kündigte an, zusammen mit den anderen euro...

Artikel-Länge: 2629 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €