75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 17. Januar 2022, Nr. 13
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
22.03.2004 / Feuilleton / Seite 13

Gewalt den Kochtöpfen

Ein Stückversuch zum Berliner Bankenskandal am Maxim Gorki Theater

Hein Gothe

»Die Revolution ist das größte Geschäft.« (Aljoscha Rompe)

Ergäbe sich, immerhin unter Umständen, die Möglichkeit, politisch wirksam werden zu können, halbiert der Kleinbürger lieber sein Theater. Es wurden schon Leute zu Radikalen erklärt, weil sie husteten. Man weiß nie, wie’s ankommt, und bildet also geschlossene Zirkel. Elitenbildung aus Feigheit erledigt man ohne Reklame übers Bühnenbild. Zur laut ausgerufenen Uraufführung von Lutz Hübners »Bankenstück: Das Geld, die Stadt, und die Wut« ließ Intendant und Regisseur Volker Hesse von Marina Hellmann kein Bühnenbild bauen, sondern sein Haus mit einem »Raum« zustellen. Die Bühne hat einen Laufsteg bis zum Rang. Den wenigen, die dahinter Platz fanden, wurde der Blick zugestellt. Auf der großen Bühne wird ganz dolle viel gerannt, Revolutionen bringen Bewegung aufs Trottoir.

Wenn die Dünnpfiffigen eine Verkaufsidee haben, ist es etwas Handfestes.

In Berlin gibt es einen wegelagernden SPDPDS-Senat, ...





Artikel-Länge: 4103 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €