75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 17. Januar 2022, Nr. 13
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
22.03.2004 / Ausland / Seite 7

Schleichender Staatsstreich

Spaniens Regierung versuchte über Einsetzung höriger Redaktionsleitungen, Medien zu manipulieren

Harald Neuber

Die Niederlage der ultrarechten Aznar-Regierung bei den Parlamentswahlen vor einer Woche wird weitreichende Folgen für die spanische Medienlandschaft haben. Schon kurz nach der Wahl hatte der überraschende Wahlsieger José Zapatero angekündigt, die Leitungen der staatlichen Fernseh- und Rundfunksender TVE und RNE umgehend auszuwechseln. Unterstützt wird der designierte Ministerpräsident von täglich neuen Meldungen über die vorsätzliche Medienmanipulation der bislang regierenden Volkspartei (PP). So fordern die Betriebsräte von TVE und RNE sowie der staatlichen Nachrichtenagentur EFE den Rücktritt ihrer Geschäftsführer.

Nach Ankündigungen aus den Reihen der Sozialistischen Arbeiterpartei (PSOE) soll die gesamte Vorstandsstruktur der staatlichen Medien neugeordnet werden. An Stelle des unter José Maria Aznar eingeführten Beteiligungssystems (tertulias) soll künftig, ähnlich wie in Deutschland, eine Art Intendatenrat eingerichtet werden. So will man vermei...

Artikel-Länge: 3502 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €