1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
20.03.2004 / Wochenendbeilage / Seite 15 (Beilage)

Zwei Identitäten

Kriegs- und Nachkriegskarriere: Dr. Paul Karl Schmidt, alias Paul Carell und die Deportation der ungarischen Juden 1944 nach Auschwitz

Harri Czepuck

In der neuesten Ausgabe (Heft 22) des Bulletins für Faschismus- und Weltkriegsforschung behandelt der Hauptbeitrag von Werner Röhr den jüdischen Aufstand im Warschauer Ghetto 1943: »Die Makkabäer von Warschau«. Über die jW-Serie zum 60. Jahrestag des Aufstandes (jW-Thema, 19./21. (Ostern) und 22. April 2003) hinausgehend wertet der Verfasser die neueste Forschungsliteratur aus und erörtert insbesondere Fragen der sozialen, politischen und militärischen Spezifik der beiden jüdischen Kampforganisationen im Ghetto, von denen die der jüdischen Revisionisten bisher wenig Aufmerksamkeit fand, und erörtert die geringe polnische Waffenhilfe und militärische Unterstützung für die Ghettokämpfer. Wie der zweite Weltkrieg in Film- und Fernsehdokumentationen der DDR dargestellt wurde, untersucht Kurt Pätzold.

Wigbert Benz, Lehrer und Historiker in Filderstadt bei Stuttgart, dokumentiert das unheilvolle Treiben des SS-Obersturmbannführers Dr. Paul Karl Schmidt, der 19...

Artikel-Länge: 5046 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €