3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 8. February 2023, Nr. 33
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
26.10.2022 / Ausland / Seite 7

Kriegsminister auf Abwegen

Rumänien: Erzwungener Rücktritt nach Forderung von Friedensgesprächen zu Ukraine

Matthias István Köhler

Das hatte sich die NATO-hörige politische Klasse in Rumänien sicherlich anders vorgestellt: Am Dienstag sollte der Tag der rumänischen Armee gefeiert werden, mit viel Lob für die Streitkräfte und der Ankündigung forcierter Aufrüstung. Überschattet wurde das Fest allerdings von dem Rücktritt des sozialdemokratischen Verteidigungsministers Vasile Dincu am Montag. Er hatte Anfang des Monats bezüglich des Kriegs in der Ukraine Friedensverhandlungen gefordert – zwischen Russland und dem Westen.

Begründet hatte Dincu sein Rücktrittsgesuch »mit der Unmöglichkeit, mit dem Präsidenten Rumäniens, dem Oberbefehlshaber der Armee, zusammenzuarbeiten«, wie die rumänische Nachrichtenagentur Agerpres berichtete. Er wolle nicht den »reibungslosen Ablauf in der gesamten Befehlskette« beeinträchtigen.

Ausgebrochen war der Streit, weil Dincu in einer Fernsehsendung am 8. Oktober erklärt hatte, der einzige Weg zur Beendigung des Ukraine-Krieges seien Friedensgespräche, die ni...

Artikel-Länge: 3608 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €