3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
24.10.2022 / Feuilleton / Seite 10

Der Streikfonds im Goldenen Quartier

Erwin Riess

Herr Groll und der Dozent waren im »Goldenen Quartier« der Wiener Innenstadt unterwegs. Den Namen trägt dieses Viertel, seit der Immobilientycoon René Benko die Palais, Bankgebäude und Nobelwohnsitze der innersten Wiener City aufgekauft und seinem Imperium zugeführt hat. Der Dozent wollte Freund Groll ein Lokal vorführen, das als Treffpunkt der Finanzelite Wiens gilt. »Auch der 45jährige René Benko pflege im Fabios Hof zu halten«, merkte der Dozent an.

»Sie wenden sich den Speisetempeln der Reichen zu, ich habe meine Augen beim Proletariat«, erwiderte Herr Groll. »Das Biedermeiergebäude auf der anderen Seite des Fabios ist der denkmalgeschützte Hochholzerhof. Er war die Zentrale der Bank für Arbeit und Wirtschaft – der ehemaligen Arbeiterbank«, führte Herr Groll weiter aus. »Hier befand sich eine Galerie, und im obersten Stockwerk wurden Vorträge und Feiern einer Republik veranstaltet, in der die Arbeiterbewegung der Zweite...

Artikel-Länge: 4427 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €