3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
12.10.2022 / Ausland / Seite 7

Friedensengel Orban

Krieg in Ukraine und EU-Rechtsstaatlichkeitsverfahren: Ungarns Premier zu Besuch bei Bundeskanzler Scholz in Berlin

Matthias István Köhler

Über Zwerge und Riesen, Friedensengel Trump und die Ablehnung von Migranten und das Gendern: Ungarns rechter Ministerpräsident Viktor Orban wirbt in Berlin bei Bundeskanzler Olaf Scholz um eine Aussetzung des EU-Rechtsstaatlichkeitsverfahren – und löst nebenbei den Ukraine-Krieg. Auf einer Veranstaltung forderte er am Dienstag in der deutschen Hauptstadt einen sofortigen Waffenstillstand und Friedensverhandlungen.

»Die Feuerpause muss nicht zwischen Russland und der Ukraine zustande kommen, sondern zwischen den USA und Russland«, erklärte Orban im Gespräch mit dem Verleger der Berliner Zeitung, Holger Friedrich, und dem Herausgeber des Cicero, Alexander Marguier. Er bewundere zwar die »heldenhaften Ukrainer« für ihren Kampf, aber dass der Krieg weitergeführt werde, sei nur möglich, weil Washington Kiew auf vielfältige Weise militärisch unterstütze. »Wer denkt, dass dieser Krieg durch russisch-ukrainische Verhandlungen ein Ende findet, der lebt nicht au...

Artikel-Länge: 3913 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €