3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Februar 2023, Nr. 32
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
12.10.2022 / Inland / Seite 2

»Auch die Grünen vertreten nur Profitinteressen«

Regierung opfert Lützerath dem Braunkohletagebau von RWE. Aktivisten protestieren für Erhalt des Dorfes und der Natur. Ein Gespräch mit Julia Riedel

Gitta Düperthal

Die Anti-Kohle-Bewegung mobilisiert weiterhin für den Erhalt von Lützerath. Der Ort soll dem Tagebau im rheinischen Kohlerevier weichen. Am Wochenende haben dort rund 200 Aktivistinnen und Aktivisten dagegen demonstriert. Was sagen Sie zum Argument der Regierung, das Dorf müsse aus Gründen der Energiesicherheit abgebaggert werden?

Mit erneuerbarer Energie kann genug Strom produziert werden, damit Menschen gut leben können – jedoch nicht genug, damit jeder Konzern, der auf dem Markt mit Strom handelt, Reibach machen kann. Das ist in der Ukraine-Krise so geblieben. Die schwarz-grüne Landesregierung scheint sich für Profitsicherheit der Konzerne einzusetzen, unabhängig davon, ob eine Produktion sinnvoll ist. Welche Bedürfnisse es gibt und wie sie zu erfüllen sind, muss basisdemokratisch entschieden werden. Vieles könnte reduziert werden. So verbraucht etwa die Stahlindustrie jede Menge Strom. Warum finanziert die Bundesregierung nicht in der Klimakrise Kurza...

Artikel-Länge: 4310 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €