3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
04.10.2022 / Inland / Seite 4

Im Krieg oder nicht im Krieg?

Bundesminister bewerten Rolle der BRD in Ukraine unterschiedlich. Neue Waffenlieferungen angekündigt

Kristian Stemmler

Beim Kurznachrichtendienst Twitter hat sich schon so mancher um Kopf und Kragen geredet respektive geschrieben. Am Sonnabend geriet Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) in gefährliches Fahrwasser. Seinen Tweet zum Krieg in der Ukraine begann er mit einer rhetorischen Frage: »Mal ehrlich: Was sollen denn jetzt Kniefälle vor Putin bringen?«, um dann zu dekretieren: »Wir sind im Krieg mit Putin und nicht seine Psychotherapeuten. Es muss weiter konsequent der Sieg in Form der Befreiung der Ukraine verfolgt werden.« Ob das »Putins Psyche« verkrafte, sei »egal«.

Lauterbachs Verdikt war eine Reaktion auf einen Tweet des Autors Richard David Precht, der einen Vorschlag zur Deeskalation des Krieges gemacht hatte. Precht schlug eine Initiative einzelner NATO-Staaten vor. Diese sollten Russland verbindlich garantieren, dass sie ei...

Artikel-Länge: 2618 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €