3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
19.09.2022 / Politisches Buch / Seite 15

Neu erschienen

International

In der außenpolitischen Zeitschrift aus Wien fragt Susanne Weigelin-Schwiedrzik, ob China im Ukraine-Krieg die Rolle eines Moderators übernehmen könnte. Zur chinesischen ­Perspektive auf die Taiwan-Frage äußert sich der ­chinesische Botschafter in Österreich, Li Xiaosi: »Bei der Taiwan-Frage geht es um den Kampf gegen die Abspaltung, nicht gegen Demokratie.« Beijing sei bereit, sich »mit der größten Aufrichtigkeit und Geduld um eine friedliche Wiedervereinigung Chinas zu ­bemühen«. Mariam M. A. Wagialla schreibt über die Rolle der Frauen in der sudanesischen Revolution. Martin Bolkovac berichtet unter der Überschrift »­Optimismus im südlichen Afrika« über die jüngsten Entwicklungen in Sambia. (jW)

International. Die Zeitschrift ...

Artikel-Länge: 2348 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €