3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Freitag, 3. Februar 2023, Nr. 29
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
31.08.2022 / Feuilleton / Seite 10

Der Schlaf ist gut

Niklas Frank kommentiert die verlogenen Haftbriefe seiner Nazieltern

Sabine Lueken

Die Last einer solchen Familiengeschichte abzutragen kann wahrlich dauern: Nach der Trilogie »Der Vater. Eine Abrechnung« (1987), »Meine deutsche Mutter«(2005) und »Bruder Norman« (2013) hat sich Niklas Frank diesmal der ganzen »Familie und ihr(em) Henker«, dem Nazipolitiker Hans Frank, gewidmet. Der »Schlächter von Polen« führte – während er in der Haft auf sein Urteil im Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozess wartete – mit »den Lieben daheim« eine umfangreiche Korrespondenz. Die hat Sohn Niklas dokumentiert und – mit bissigen Kommentaren versehen – zu einer Aufklärungsschrift über das deutsche Trauma der Verdrängung gemacht.

Im Spiegel übte der 83jährige Autor im vergangenen Jahr harte Selbstkritik: »Wenn er nicht durch den Plan Gottes oder den Zufall des Nichts als Sohn des Massenmörders Hans Frank zur Welt gekommen wäre, hätte er nur seine zahllosen Feigheiten gelebt. So aber konnte er sich auf dem Ticket von Hitlers Generalgouverneur in Polen ausmär...

Artikel-Länge: 6068 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €