3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 8. February 2023, Nr. 33
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
30.08.2022 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Heimlichtuerei am Kai

Chinesische Reederei Cosco soll Anteil am Hamburger Hafen übernehmen. Kritik an mangelnder Transparenz durch Senat der Hansestadt

Burkhard Ilschner

Vor wenigen Tagen sorgte das Manager-Magazin für Unruhe an der Elbe: »Berlin verbietet chinesischer Reederei Einstieg in Hamburger Hafen«, meldete das Fachblatt – und erntete einen Sturm der Entrüstung. Angeblich plane Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) im Zuge eines Investitionsprüfverfahrens, im Bundeskabinett sein Veto gegen das Vorhaben einzulegen. Seit dem vergangenen Jahr wartet der teilstaatliche Hamburger Hafen- und Logistikkonzern HHLA auf die Genehmigung des Deals: Im Spätsommer 2021 hatte die HHLA, zu 69 Prozent im Besitz der Freien und Hansestadt Hamburg, einen Vertrag mit dem staatlichen chinesischen Terminalkonzern Cosco Shipping Ports Limited (CSPL) unterzeichnet, wonach Cosco einen 35-Prozent-Anteil am HHLA-Containerterminal Tollerort (CTT) übernehmen sollte. Für HHLA-Chefin Angela Titzrath, so das Manager-Magazin weiter, sei Habecks Veto »ein herber Rückschlag«, in einem späteren Bericht war sogar von einer »zornigen« Reaktion...

Artikel-Länge: 4069 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €