Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. April 2021, Nr. 83
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
14.02.2004 / Wochenendbeilage / Seite 15 (Beilage)

Loreley und Sureté

Die fünfziger Jahre im Mittelrheintal. Mit Zeitzeugen auf Spurensuche im Weltkulturerbe

Elmar Hillesheim

»Die französische Sureté hat drei mutige junge Patrioten aus Mainz, Irene Lehr, Willi Weber, Elisabeth Störz, ohne jede Rechtsgrundlage in das französische Militärgefängnis von Koblenz eingesperrt.« So beginnt ein zeitgenössisches Flugblatt aus den 50er Jahren, das von der französischen Besatzungsmacht die Freilassung von Jugendlichen fordert, die Sprenglöcher an der Loreley zugemauert haben sollen. Die heutige Anerkennung des Mittelrheintals als Weltkulturerbe und der geplante »Rheinsteig« rücken die Loreley wieder in das Blickfeld der Öffentlichkeit – sogar bis Japan.

Ein fast vergessenes Kapitel ist allerdings noch zu schreiben – Loreley und Kalter Krieg. Der in Bad Kreuznach erscheinende Öffentliche Anzeiger berichtete am Mittwoch, 21. Juni 1950, unter der Überschrift »22 Sprengschächte in der Loreley« über Pläne der Westalliierten. Danach sollte die Sprengung im Falle eines Angriffes der Sowjetunion den Rhein am Loreleyfelsen unpassierbar machen un...

Artikel-Länge: 5846 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €