3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 6. Februar 2023, Nr. 31
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
12.07.2022 / Ausland / Seite 6

Díaz will zuhören

Spanien: Linke Vizeregierungschefin gründet neue Plattform. Bevölkerung soll »Gesellschaftsvertrag« erarbeiten

Carmela Negrete

Yolanda Díaz gilt als mögliche Spitzenkandidatin der spanischen Linken bei den Parlamentswahlen im kommenden Jahr. Gleichwohl will sich die amtierende Vizeregierungschefin vom Linksbündnis Unidas Podemos (UP) noch immer nicht festlegen, ob sie tatsächlich für diese Rolle zur Verfügung stehen wird. Am Freitag stellte Díaz im Kulturzentrum Matadero in Madrid ihr neues politisches Projekt unter dem Namen »Sumar« (Zusammenfügen) vor – eine Plattform, die den Dialog mit der Bevölkerung suchen will. Dazu will sie sich in den kommenden sechs Monaten in ganz Spanien mit Bürgern und Aktivisten, Gruppen und Vereinen treffen. Die Ergebnisse dieser Gespräche sollen dann in einen neuen »Gesellschaftsvertrag« einfließen, der, wenn alles glatt läuft, von ihr als Spitzenkandidatin repräsentiert werden soll.

Dabei möchte Díaz, die zugleich Mitglied im Partido Comunista de España (PCE) ist und zur Zeit bei Demoskopen als beliebteste Regierungspolitikerin geführt wird, die L...

Artikel-Länge: 4137 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €