Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Sa. / So., 1. / 2. October 2022, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
13.06.2022 / Thema / Seite 12

Geil wie ein Bock

Ein Blick in die Blackbox. Woher kommt der Wachstumszwang im Kapitalismus? Zum Verhältnis von Preis und Profit, Konkurrenz und Mehrwert

Annette Schlemm

Die Losung »System Change not Climate Change« führt derzeit zu einem gesteigerten Interesse an der Kritik des gesellschaftlichen Systems, in dessen kapitalistisch verfasster Wirtschaft die Wurzel der Probleme gesehen wird. Die Kritik zielt im klimapolitischen Kontext weniger auf soziale Ungerechtigkeiten ab als vielmehr auf die Wachstumsdynamik des Kapitalismus, die sich ökologisch zerstörerisch auswirkt. Die Frage, wie der Wachstumszwang in die kapitalistischen Verhältnisse eingebaut ist, muss deshalb beantwortet werden.

Die folgenden Argumentationen abstrahieren von direktem Raub und der Ausbeutung völlig unbezahlter Arbeit ebenso wie von der Wirkung von Krediten und anderen zusätzlichen finanziellen Dynamiken. Es soll auf die Kerndynamik verwiesen werden, die die Spezifik der kapitalistischen Wirtschaftskreisläufe ausmacht, denn Raub und Ausbeutung unbezahlter Arbeit gibt es auch außerhalb des Kapitalismus, und die genannten Kerndynamiken funktionieren ...

Artikel-Länge: 16286 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €