3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 1. February 2023, Nr. 27
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
10.06.2022 / Feuilleton / Seite 10

Grimassen einer Zeit

An der Wiege des Faschismus: Leonhard F. Seidls dokumentarischer Krimi »Vom Untergang«

Gerd Bedszent

Wir schreiben das Jahr 1922. Der ehemalige Finanzminister Matthias Erzberger sowie der amtierende Außenminister Walther Rathenau, beides bürgerliche Politiker, werden von Mitgliedern einer rechten Geheimorganisation ermordet; ein weiterer Anschlag auf den ehemaligen Ministerpräsidenten Philipp Scheidemann (SPD) scheitert nur knapp. Die Linksparteien KPD und USPD bekämpfen einander und werden beide von der anarchistischen Bewegung bekämpft. Die nach dem Ende des Ersten Weltkrieges gegründete Weimarer Republik befindet sich in einer existentiellen Krise. Die konservative Rechte versucht, sie autoritär zu bewältigen. Polizei und Militär gehen bewaffnet gegen streikende Arbeiterinnen und Arbeiter vor. Der rechtsgerichtete Autor Oswald Spengler (»Der Untergang des Abendlandes«) arbeitet an einem Konzept zur »Gleichschaltung« der bürgerlichen Presse …

Währenddessen gerät die Büroangestellte Emma Hierer in einen schwer durchschaubaren Strudel von Ereignissen. Ih...

Artikel-Länge: 3294 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €