3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 8. February 2023, Nr. 33
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
28.05.2022 / Ausland / Seite 2

»Diese EU ist die der deutschen Elite«

Über den »Ungehorsam« gegen Brüssel und die kommenden Parlamentswahlen in Frankreich. Ein Gespräch mit Asma Rharmaoui-Claquin

Raphaël Schmeller

Das Linksbündnis NUPES für die Parlamentswahlen in Frankreich ist unter anderem zustande gekommen, weil man verhindern will, dass Staatspräsident Emmanuel Macron im Juni erneut eine Mehrheit in der Nationalversammlung bekommt. Warum darf das nicht passieren?

Als Macron vor fünf Jahren gewählt wurde, hat er sich als weder rechts noch links präsentiert. Spätestens heute steht aber fest, dass er eindeutig rechts ist. Das sieht man beispielsweise an seiner nicht vorhandenen Klimapolitik. Als die jetzige Premierministerin Élisabeth Borne noch Umweltministerin war, wurde Frankreich gleich zweimal wegen fehlenden Klimaschutzes vor einem Gericht verurteilt. Zum Feminismus hatte Macron angekündigt, es werde das Leitthema seines Mandats sein. Er hat nicht nur auch hier nichts getan, sondern zusätzlich Gérald Darmanin als Innenminister ernannt, gegen den Ermittlungen wegen Vergewaltigung laufen.

Wie sieht die Bilanz in Sachen Sozialpolitik aus?

Hier sieht man sehr deut...

Artikel-Länge: 4214 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €