Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Sa. / So., 1. / 2. October 2022, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
23.04.2022 / Kapital & Arbeit / Seite 7

Moskauer Hoffnungen

Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs

Lucas Zeise

Die Enteignung der russischen Devisenreserven – immerhin ein Betrag von etwa 300 Milliarden US-Dollar – ist nicht nur von notorischen Antiimperialisten als einschneidendes Ereignis begriffen worden. Es könnte später als der Moment angesehen werden, als die Dominanz des US-Dollars zu schwinden begann, bemerkt die Financial Times. Die erste Vizedirektorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Gita Gopinaht, stellt fest, dass »einige Länder schon jetzt neu verhandeln, in welcher Währung sie ihren Außenhandel abwickeln«. Banker aus aller Welt begreifen, dass, »wenn du die Regeln für Russland änderst, dann änderst du sie auch für die Welt«.

Russland und China sind seit einigen Jahren vorsichtig und zaghaft bemüht, Alternativen zum US-Dollar als Weltwährung zu schaffen. Sie sind noch nicht weit gekommen. Die chinesische Währung spielt im bilateralen Handel mit China eine gewisse Rolle. Aber knapp 60 Prozent der Zentralbankreserven der Welt werden in US-Dollar...

Artikel-Länge: 3217 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €