3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Februar 2023, Nr. 34
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
13.04.2022 / Thema / Seite 12

Maßnahme wider Willen

Vor 90 Jahren verbot die Regierung Brüning die SA. Die Anordnung wurde indes kaum durchgesetzt und heizte den braunen Terror nur an

Manfred Weißbecker

Immer wieder wird seit dem 30. Januar 1933 gefragt, ob und wie und von wem die Zerschlagung der Weimarer Republik hätte verhindert werden können. Denn in der Tat, es gab keinen unaufhaltsamen Weg in Diktatur und Krieg. Allerdings: Es blieben die vorhandenen Möglichkeiten zu gering genutzt, wobei nicht zuletzt die politischen Entscheidungen Regierender sowie bewusstes Fehlverhalten des Staatsschutzes gegen den damaligen Rechtsradikalismus eine Rolle gespielt haben. Das 1922 beschlossene Gesetz zum Schutz der Republik – erzwungen von Massen, die lautstark gegen die Ermordung des Außenministers Walther Rathenau protestierten, und von bürgerlichen Politikern, die klar erkannten, dass der »Feind rechts« steht – erlaubte, jene Organisationen zu verbieten, die sich gegen die »verfassungsmäßige republikanische Staatsform« richten würden. Zudem waren Maßnahmen gegen deren Druckerzeugnisse und Versammlungen vorgesehen. Angewandt wurde es vor allem gegen links, jedo...

Artikel-Länge: 21171 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €