3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 1. February 2023, Nr. 27
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
13.04.2022 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Millionen stürzen in Armut

Oxfam-Bericht: Mehr als eine Viertelmilliarde Menschen könnten 2022 unter kritische Schwelle fallen. Ukraine-Krieg belastet Weltwirtschaft

Raphaël Schmeller

Mehr als eine Viertelmilliarde Menschen könnten in diesem Jahr in extreme Armut stürzen. Davor warnt die Hilfsorganisation Oxfam in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht. Gründe dafür seien die anhaltende Coronapandemie, die zunehmende globale Ungleichheit und die drastischen Preissteigerungen bei Lebensmitteln, die aktuell durch den Ukraine-Krieg verstärkt werden. Der Oxfam-Bericht »First Crisis, then Catastrophe«, der vor der in der kommenden Woche startenden Frühjahrstagung von Weltbank und IWF und dem G20-Finanzministertreffen in Washington vorgestellt wurde, prognostiziert, dass bis Ende 2022 insgesamt 860 Millionen Menschen in extremer Armut leben könnten und damit weniger als 1,90 US-Dollar (1,75 Euro) pro Tag zur Verfügung haben.

Nach Berechnungen der Weltbank werden durch die Pandemie und die zunehmende Ungleichheit in diesem Jahr 198 Millionen Menschen unter diese Schwelle fallen. Oxfam schätzt, dass allein durch die weltweit steigenden Nahr...

Artikel-Länge: 3935 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €