Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
24.03.2022 / Inland / Seite 5

Kitas vor dem Kollaps

Zweite Verhandlungsrunde im Sozial- und Erziehungsdienst gescheitert. Verdi und DBB warnen vor drastischer Personalnot

Bernd Müller

Sozialarbeiter und Erzieher haben in der Pandemie immense Mehrbelastungen bewältigt, allzuoft über ihre Kräfte hinaus, anerkannt wird das kaum. Auch die zweite Verhandlungsrunde im Sozial- und Erziehungsdienst ging am Dienstag ergebnislos zu Ende. Verdi und der Beamtenbund DBB machen die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) für das Scheitern verantwortlich und kündigen Protestaktionen an.

In den nächsten Tagen und Wochen wolle man die Gewerkschaftsmitglieder über den Stand der Verhandlungen informieren und über das weitere Vorgehen beraten, erklärte der Verdi-Vorsitzende Frank Werneke in einer Mitteilung vom Dienstag. Er sei sich sicher, dass es vor der nächsten Verhandlungsrunde zu heftigen Reaktionen kommen werde. »Mit ihrem Verhalten sind die Arbeitgeber für die Zuspitzung des Konfliktes verantwortlich.« Man sei über die Haltung der VKA enttäuscht, so Werneke. Wenn es darum gehe, wie die Arbeitsbedingungen verbessert und die Berufe aufge...

Artikel-Länge: 3754 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €