Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
22.03.2022 / Titel / Seite 1

Kampf um Mariupol

Ukraine lehnt Abzugsangebot ab. Angriffe auf Militärzentren im Hinterland. Verhandlungen fortgesetzt

Reinhard Lauterbach

Die Ukraine hat ein russisches Angebot zum freien Abzug für ihre in Mariupol eingeschlossenen Truppen abgelehnt. Eine Kapitulation komme nicht in Frage, erklärte die zuständige ukrainische Vizeregierungschefin Irina Wereschtschuk auf Facebook. Russland hatte für den Montag vormittag die Öffnung eines Korridors angekündigt, über den die ukrainischen Soldaten ohne Waffen und Munition hätten abziehen können. Der Chef der »Volksrepublik Donezk«, Denis Puschilin, dämpfte inzwischen Hoffnungen auf ein rasches Ende der Kämpfe. Der Großteil der Angehörigen des Neonazibataillons »Asow« habe sich auf dem Gelände eines Stahlwerks im Osten der Stadt verschanzt. Dieses elf Quadratkilometer große, verminte und befestigte Gelände zu »säubern«, werde noch viele Wochen dauern, sagte Puschilin im russischen Fernsehen.

Im Donbass hat die ukrainische Seite seit einigen Tagen den Beschuss von Wohnvierteln in Donezk und den angrenzenden Orten vervielfacht. Aus Aufstellungen de...

Artikel-Länge: 3543 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €