Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Sa. / So., 1. / 2. October 2022, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
21.03.2022 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Die neue Lebensmittelkrise

Folgen des Ukraine-Krieges: Sonnenblumenöl wird in Deutschland knapp

Liudmila Kotlyarova

Das günstige Sonnenblumenöl ist eine Ware, die für den kleinen Mann schon immer da war: zum Braten, zum Frittieren von Pommes oder als Salatöl. Doch plötzlich sind die Regale in vielen Regionen leer: Die Menschen hamstern, und Handelsketten wie Edeka, Aldi oder Rewe melden Lieferengpässe. Die vorhandenen Vorräte würden voraussichtlich nur noch für wenige Wochen reichen, sagte der Sprecher des Verbandes der ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland (Ovid), Maik Heunsch, am Freitag gegenüber jW dazu. Denn gerade die Ukraine und Russland sind mit einem Anteil von jeweils 51 und 27 Prozent die weltweit wichtigsten Exportländer für Sonnenblumenöl. Zu deutscher Importstruktur habe Ovid keine Zahlen vorliegen, aber »das meiste kommt auf jeden Fall aus diesen Ländern«. In Deutschland würden nur 30.000 Hektar Sonnenblumen stehen, vor allem in Brandenburg – in der Ukraine dagegen 6,8 Millionen und in Russland knapp neun Millionen Hektar.

»Die Importe werden au...

Artikel-Länge: 3805 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €