Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
14.03.2022 / Ausland / Seite 7

Späte Gerechtigkeit

Dänemark entschuldigt sich nach 70 Jahren bei verschleppten Inuit aus Grönland und spricht Entschädigungen zu

Gabriel Kuhn

Bei einer Zeremonie im Dänischen Nationalmuseum hat sich die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen am Mittwoch persönlich bei sechs Inuit aus Grönland entschuldigt, die 1951 von ihren Familien getrennt und nach Dänemark gebracht worden waren. Sie waren damals unter den 22 Kindern im Alter von fünf bis acht Jahren, die in Dänemark ausgebildet werden und später als grönländische »Elite« auf die Insel zurückkehren sollten. In Dänemark sind die betroffenen Inuit als »Experimentkinder« bekannt. Frederiksen erklärte, dass das, was den Kindern widerfuhr, »unmenschlich, unfair und herzlos« gewesen sei.

Während ihres Aufenthalts in Dänemark war es den Kindern nicht erlaubt, mit ihren Familien auf Grönland Kontakt zu halten. Ihren Eltern war eine bessere Zukunft für die Kinder versprochen worden. Eva Illum, eine der Betroffenen, lebt heute in Odense. Bei der Zeremonie im Nationalmuseum erklärte sie: »Unsere Eltern stimmten der Reise zu, verstanden aber nich...

Artikel-Länge: 4028 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €