Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 27. September 2022, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
14.03.2022 / Inland / Seite 4

Bunt mit viel Blau-Gelb

Erneut heterogene Demonstrationen gegen Krieg in der Ukraine. Teilnehmer fordern teilweise auch Waffenlieferungen

Kristian Stemmler

Als Reaktion auf den Ukraine-Krieg gehen hierzulande seit Tagen Zehntausende auf die Straße, auch an diesem Wochenende wieder. In Berlin demonstrierten am Sonntag nach Veranstalterangaben 60.000 Menschen, in Stuttgart sollen es 35.000, in Frankfurt am Main 12.000, in Hamburg 10.000 und in Leipzig 8.000 gewesen sein. Doch die Freude der Friedensbewegung über die Massenproteste dürfte getrübt sein. Denn auf den Großkundgebungen am Sonntag, die das Bündnis »Stoppt den Krieg!« organisiert hatte, wurden Hintergründe des Krieges oft ausgeblendet. Manche Redner forderten offen Waffenlieferungen an die Ukraine, Vertreter der Aufrüstungsparteien SPD und Bündnis 90/Die Grünen durften das Wort ergreifen.

Willi van Ooyen vom bundesweiten Friedensratschlag, der die Frankfurter Demonstration verfolgt hatte, erklärte am Sonntag gegenüber jW, er sehe die Proteste »sehr zwiespältig«. Viele Menschen würden derzeit eher aus dem »Gefühl einer Ohnmacht, die sie rational nicht ...

Artikel-Länge: 3849 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €