Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
14.03.2022 / Schwerpunkt / Seite 3

Neue Chance für Johnson

Skandale des britischen Premiers seit Ukraine-Krieg kaum noch Thema. Rüstungskonzerne rechnen mit drastischen Gewinnen

Christian Bunke

Kriege ermöglichen es diskreditierten Regierungen, eigene Verfehlungen und Probleme vergessen zu machen. Sie verschärfen aber auch soziale Widersprüche und Spaltungen in einer Gesellschaft. Kriegführende Staaten versuchen dem mit verstärkter Repression und einer Burgfriedenspolitik zu begegnen. Der Krieg Russlands gegen die Ukraine hat auch Auswirkungen auf den führenden NATO-Staat Großbritannien, das die Ukraine gegen Russland aktiv unterstützt. Die Gewerkschaften des Landes wollen sich jedoch nicht von der Regierung einspannen lassen. So kritisierte die Feuerwehrgewerkschaft in einer Erklärung am 8. März sowohl Russland als auch die NATO und die britische Regierung scharf.

Premierminister Boris Johnson wittert im Krieg zweifellos seine Chance, denn kurz vor der russischen Invasion war er vor allem innenpolitisch schwer angeschlagen. Gegen ihn und eine Reihe seiner engsten Mitarbeiter laufen noch immer polizeiliche Ermittlungen. Johnson soll 2020 wiederho...

Artikel-Länge: 8042 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €