3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 30. Januar 2023, Nr. 25
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
11.03.2022 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Atomarer Schock

Japan: Reaktorhavarie in Fukushima jährt sich zum elften Mal. Kernkraftlobby beschönigt katastrophale Folgen für Mensch und Natur

Igor Kusar, Tokio

Es war gewissermaßen eine Dreifachkatastrophe: Erdbeben, Tsunami und Reaktorhavarie. Exakt vor elf Jahren, am 11. März 2011, im japanischen Fukushima. Ereignisse, die das Land mitten ins Nervenzentrum getroffen hatten. Ein Effekt: Die positive Haltung der Japaner gegenüber der Kernkraft kippte von einem Tag auf den anderen. In Tokio und anderen Städten fanden große Demonstrationen gegen die starke Atomlobby in der Politik statt. Dennoch, eine grundsätzliche Umkehr fand nicht statt, ein Atomausstieg blieb bis heute aus. Das »Atomdorf«, wie der Zusammenschluss aus Interessenvertretern in Regierung, Bürokratie, Industrie, Forschung und Medien genannt wird, besteht fort und übt einen großen Einfluss auf die japanische Energiepolitik aus, obwohl die Bevölkerung die Atomkraft weiterhin mehrheitlich ablehnt.

Die regierende rechte Liberaldemokratische Partei (LDP), die durch ihren jahrzehntelangen Atomlobbyismus die Nuklearkatastrophe verschuldet hatte, sucht dabe...

Artikel-Länge: 4008 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €