Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 27. Juni 2022, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.03.2022 / Inland / Seite 4

Zwischen Krieg, Krise und Reformen

Deutsche Bischofskonferenz kündigt Änderung des kirchlichen Arbeitsrechts an

Bernhard Krebs

Überschattet vom Krieg in der Ukraine und konfrontiert mit zahlreichen Skandalen sowie einer beispiellosen Austrittswelle von Gläubigen, sind am Montag die deutschen katholischen Bischöfe zu ihrer Frühjahrsvollversammlung im oberfränkischen Wallfahrtsort Bad Staffelstein zusammengekommen. Auf der Eröffnungspressekonferenz am Nachmittag nahm der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), der Limburger Bischof Georg Bätzing, zunächst Stellung zu Russlands Angriff auf die Ukraine, der ein »ungerechter Überfall« sei. Angesichts der steigenden Zahl von in Deutschland ankommenden Kriegsflüchtlingen kündigte Bätzing »höchste Solidarität« an.

Die Kirchenvolksbewegung »Wir sind Kirche« erhöhte angesichts der kircheninternen Baustellen am Montag in einer Mitteilung gleich den Druck. Die Bischöfe sollten »den wegweisenden Beschlüssen des Synodalen Weges« Folge leisten. So sollten die Bischöfe ihre »Selbstbindung an diese Beschlüsse« erklären, »solange es kirc...

Artikel-Länge: 3548 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €