Gegründet 1947 Montag, 18. Februar 2019, Nr. 41
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
05.01.2004 / Ansichten / Seite 3

Kampagne gegen EU-Verfassung: Militarisierung Europas aufhalten?

jW sprach mit Tobias Pflüger, Mitarbeiter der Informationsstelle Militarisierung (IMI) in Tübingen

Wolfgang Pomrehn

F: Die Informationsstelle Militarisierung hat vor einigen Wochen der Friedensbewegung und anderen sozialen Gruppen vorgeschlagen, eine Kampagne gegen den EU-Verfassungsentwurf zu starten. Worum geht es Ihnen dabei?

Zwei Punkte sind an dem Text besonders problematisch: Zum einen die Militärpolitik. Die EU-Mitglieder werden zur Aufrüstung verpflichtet, Kampfeinsätze der EU werden festgeschrieben, entscheiden soll darüber künftig der EU-Ministerrat. Zum anderen wird mit dem Entwurf das neoliberale Wirtschaftsmodell festgeschrieben.

In vielen anderen Politikbereichen ist der Entwurf ähnlich problematisch. Daher bietet es sich an, eine bewegungsübergreifende Kampagne gegen diese EU-Verfassung zu organisieren.

F: Wie fällt die Resonanz auf den Vorschlag aus?

Wir haben sehr viele Rückmeldungen erhalten. Eine Reihe von Einzelpersonen und Organisationen reagierte sehr positiv, andere sagten, sie benötigten vor allem erst einmal mehr Informationen, und...







Artikel-Länge: 4118 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €