Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
22.02.2022 / Feuilleton / Seite 11

Die Lage ist stets ernst

In Roland Emmerichs Film »Moonfall« fällt uns doch beinahe wieder der Himmel auf den Kopf

Marc Hairapetian

Einmal Master of Desaster, immer Master of Desaster? Oder ist Roland Emmerich doch noch entwicklungsfähig? Jein, muss die Antwort heißen. Im Gegensatz zu »Independence Day« (1996), »The Day After Tomorrow« (2004) oder »2012« (2009) ist »Moonfall« ein Weltuntergangsfilm, in dem es keine Massen toter Menschen zu sehen gibt, sondern lediglich die zerstörte Umwelt. Ist ja auch schlimm genug. Im Interview meint der mittlerweile 66jährige Stuttgarter, dass es nunmehr für ihn »effektiver« sei, in Katastrophenszenen nicht zu zeigen, wie Angehörige der Gattung Homo sapiens sterben. Statt dessen möchte er das Geschehen im Weltall lieber in Panoramaeinstellungen filmen, um sich so weit wie möglich von Details zu entfernen.

Die Story, die er in diesem Fall wieder mit dem österreichischen Drehbuchautoren und Filmkomponisten Harald Kloser entwickelt hat, ist im in Kanada unter strengsten Pandemieauflagen gedrehten, 140 Millionen US-Dollar teuren Sci-Fi-Thriller »Moonfal...

Artikel-Länge: 3316 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €