Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
22.02.2022 / Ausland / Seite 6

Ansteckendes Kriegsgeschrei

Besorgnis in Lateinamerika über »Ukraine-Krise«

Volker Hermsdorf

Trotz der geographischen Entfernung nimmt in Lateinamerika die Besorgnis über die sogenannte Ukraine-Krise zu. Während einige Länder sich demonstrativ auf die Seite Russlands stellen, warnen Beobachter davor, dass USA und NATO im Grenzgebiet zwischen Kolumbien und Venezuela einen Konflikt nach ähnlichem Muster provozieren könnten. Als einziges Land Lateinamerikas ist Kolumbien assoziiertes Mitglied des Kriegsbündnisses und Washingtons engster Verbündeter in der Region. Anfang des Monats warnte US-Unterstaatssekretärin Victoria Nuland, die eine führende Rolle beim Regimewechsel in der Ukraine gespielt hatte, in Bogotá davor, dass »Venezuela mit Unterstützung Russlands Truppen an der Grenze zu Kolumbien mobilisiert«, um Einfluss auf die dortigen Präsidentschaftswahlen im Mai zu nehmen.

Vor diesem Hintergrund protestierte Kubas Außenminister Bruno Rodríguez am Sonnabend gegen »die Medienkampagne, die die US-Regierung gegen Russland entfesselt hat«, und erklär...

Artikel-Länge: 4262 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €