Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
21.02.2022 / Ausland / Seite 6

Wegen Armut im Knast

Philadelphia, USA: Immer mehr Menschen inhaftiert, weil sie keine Kaution aufbringen können

Jürgen Heiser

In den Gefängnissen von Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania sitzt eine wachsende Zahl von Beschuldigten in Haft, obwohl sie keines Verbrechens überführt wurden. Sie gehören mehrheitlich der schwarzen und hispanischen Bevölkerung an und verfügen nicht über ausreichende finanzielle Mittel, sich mittels einer Kautionszahlung von der Untersuchungshaft freizukaufen. In ihrer prekären Situation leiden sie wie Strafgefangene unter menschenunwürdigen Haftbedingungen.

Dagegen protestierten Familienangehörige und Unterstützer der Inhaftierten am 12. Februar mit einem Autokorso von über 50 Fahrzeugen in der Innenstadt von Philadelphia. Der Protestzug war mit Unterstützung von Menschenrechtsgruppierungen wie dem Abolitionist Law Center, der Human Rights Coalition und anderen organisiert worden. Die mit Plakaten, Spruchbändern und gelben Bändern geschmückten Fahrzeuge zogen vom Stadtzentrum durch die von Armut, Rassismus und den Folgen der Coronapandemie betrof...

Artikel-Länge: 4060 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €