Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
12.02.2022 / Ausland / Seite 6

Ansage an die alte Kolonialmacht

Staatlich organisierte Korruption: Mexikos Präsident erwägt Unterbrechung der Beziehungen zu Spanien

Volker Hermsdorf

Das seit 2019 angespannte Verhältnis Mexikos zur alten Kolonialmacht Spanien hat sich in dieser Woche weiter verschlechtert. Auf seiner morgendlichen Pressekonferenz schlug Präsident Andrés Manuel López Obrador am Mittwoch (Ortszeit) eine »Pause« in den Beziehungen zwischen beiden Ländern vor. Er begründete den überraschenden Vorstoß damit, dass »führende politische und wirtschaftliche Kreise beider Länder mit Duldung früherer Regierungen« Verträge zum Nachteil Mexikos ausgehandelt hätten.

»Wir wollen gute Beziehungen zu allen Regierungen und zu allen Völkern der Welt, aber wir wollen nicht, dass sie uns bestehlen«, zitierte die mexikanische Tageszeitung La Jornada den Staats- und Regierungschef am Mittwoch. »Ich glaube, dass es im Interesse des mexikanischen und des spanischen Volkes wäre, die Beziehungen zu unterbrechen, denn es gab in der Vergangenheit einen erheblichen wirtschaftlichen und politischen Missbrauch an der Spitze der Regierungen«, sagte Ló...

Artikel-Länge: 4062 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €