Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 5. Juli 2022, Nr. 153
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
04.02.2022 / Sport / Seite 16

Snowboard in der Ecke

Diesen Freitag werden die Olympischen Winterspiele 2022 eröffnet. Kritik an China reißt nicht ab. Erwartungen an deutsche Athleten sind hoch

Gabriel Kuhn

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, und sie haben recht: Die 24. Olympischen Winterspiele, die diesen Freitag in Beijing eröffnet werden, stehen unter keinem guten Stern. Viel politisches Hickhack, Gigantomanie, Umweltsorgen und: Corona.

Politische Diskussionen über Sportgroßveranstaltungen sind notwendig. In diesem Fall nehmen sie jedoch propagandistische Ausmaße an, die an den Kalten Krieg erinnern. Am Montagabend ließ die ARD unter dem geistreichen Titel »Spiel mit dem Feuer« den Exskirennläufer Felix Neureuther China als Reich des Bösen darstellen. Nie und nimmer dürften Olympische Spiele mit ihrer ehrenhaften, völkerverbindenden Geschichte in so ein Land vergeben werden. Ein Neureuthscher Familienspaziergang in Garmisch-Partenkirchen sollte, ganz unironisch, als Kontrast zum seelenlosen Beijing dienen. Auch in Garmisch-Partenkirchen fanden einst Olympische Winterspiele statt: 1936, inszeniert von den Nazis. Dazu freilich kein Wort, wohl ein eher u...

Artikel-Länge: 5004 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €