Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
26.01.2022 / Inland / Seite 4

Der rechte Mann

AfD nominiert »Werteunion«-Chef Max Otte als Kandidaten für Wahl des Bundespräsidenten. CDU fordert seinen Parteiaustritt

Kristian Stemmler

Noch am Sonnabend hatte die »Werteunion«, eine Gruppe ultrarechter Unionsmitglieder, Friedrich Merz zu seiner Wahl zum Vorsitzenden der CDU gratuliert und versprochen, »loyal zu unseren Parteien CDU und CSU« zu stehen. Schon drei Tage später kann davon offenbar keine Rede mehr sein. Wie Spiegel und Zeit online am Montag abend gleichlautend berichteten, hat die AfD den CDU-Mann und Fondsmanager Max Otte, der seit Mai 2021 Bundesvorsitzender der »Werteunion« ist, als Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten nominiert. Am Dienstag bestätigte AfD-Vize Stephan Brandner, dass sich die Partei für das CDU-Mitglied ausgesprochen hat. Das Ergebnis einer Telefonkonferenz des Bundesvorstandes mit den Landeschefs am Vorabend sei eindeutig gewesen, sagte Brandner der Deutschen Presseagentur (dpa). Man habe einen Politiker gefunden, der ein »gutes Ansehen in ...

Artikel-Länge: 3576 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €